Was läuft?

Anmeldung

Fehler eiskalt bestraft...

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am 2.Spieltag der noch jungen Kreisklassensaison durfte man in Weilersbach den Nachbarn aus Ebermannstadt zum Derby begrüssen.

Und das Spiel ging sofort munter los. Bereits in der 1.Spielminute hatten die Gastgeber die erste Gelegenheit. Nach einem mustergültigen Diagonalball von Julian Dangel landet das Leder über Umwege bei Tobias Sebald, der den Ball dann aus 7 Metern Torentfernung nicht richtig trifft...und TSV Keeper Felix Bischoff hat keine größere Mühe. Die Gloria war gut im Spiel und bissig in den Zweikämpfen, doch mit dem ersten vernünftigen Angriff der Gäste ging man überraschend in Rückstand.

Was war passiert? Nach einem klasse Ball auf den linken Flügel zum agilen Patrick Hutzler, schickte dieser Max Wunder auf die Reise, der die Übersicht behielt und uneigennützig wieder zurück auf den besser postierten Hutzler im Rücken der Abwehr spielte, der das Spielgerät überlegt aus 18 Metern ins lange Eck schlenzte (6.) Daran hatte Heimelf eine ganze Zeit lang zu knabbern. Ebermannstadt spielte abwartend und lauerte auf Konter. Kleinere Chancen...so wie Kainer´s 16 Meter Schuß (Knapp vorbei..12.Spielminute) und ein Fernschuß von Alex Kapp (kein Problem für Bergmann in der 15.Spielminute) waren aber vorerst das einzig Nennenswerte. In der 25.Spielminute dann beinahe das 0:2, als Patrick Hutzler aus spitzem Winkel an den Außenpfosten schoss. Doch so langsam fingen sich die Gastgeber wieder. Man traute sich nun wieder mehr zu und hatte sich auch gut auf die Konter der Gäste eingestellt. Eigene nenneswerte Chancen waren aber erst gegen Ende der ersten Hälfte zu sehen. Erst war es "Oldie" Manuel Backof der aus 20 Metern abzog (40.) und wenige Minuten später dann Julian Dangels Freistoß aus gut 26 Metern, ...doch beide Male war Bischoff auf den Posten. Somit blieb es zur Pause bei der knappen Gästeführung.

Weiterlesen: Fehler eiskalt bestraft...

Geschrieben von: SV Gloria Weilersbach (Geschrieben von Michael Rödl)

   

A-Jugend Trainingsauftakt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

A- und B-Jugend beim Trainingsauftakt

Am gestrigen Montag startete die neu formierte A-Jugend im Weilersbacher Waldstadion das Training für die kommende Saison. Zusammen mit der B-Jugend waren insgesamt 20 Jungs beim Trainingsauftakt. In den nächsten Wochen werden dann hoffentlich noch einige Urlauber zum Training dazustoßen. Ab dem 9. September gibt es dann jeden Freitag abend Jugendfußball in Weilersbach zu sehen, da A- und B-Jugend jeweils um 18:30 Uhr im Wechsel ihre Heimspiele absolvieren.

Johannes MännleinFabian SchnellNicolas Sponsel

Zum ersten Mal beim Training dabei waren Johannes Männlein, der auch schon an der Kerwa mitgespielt hatte, und Fabian Schnell von der SpVgg Unterleinleiter, die zusammen mit der Gloria eine Spielgemeinschaft in der A-Jugend bildet. Viel Spaß euch beiden bei eurer neuen Mannschaft.

Ebenfalls neu dabei ist Nicolas Sponsel aus der Götzendorf, der bisher für Eggolsheim auf Torejagd ging und sich unserer Gloria angeschlossen hat, um die A-Jugend zu verstärken.

Geschrieben von: Thomas Wernsdörfer

   

Unglücklicher Start in die Saison

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Sommerpause ist vorbei und am ersten Spieltag war die Gloria zu Gast beim SV Poxdorf.

Das Spiel begann ohne nennenswerte Höhepunkte und beide Hintermannschaften ließen nur wenige Möglichkeiten zu. Die beste Chance im ersten Durchgang hatte dann die Gloria, als Tobias Sebald zum Schuss kam, der Poxdorfer Keeper nur nach vorne abwehren konnte und Dominic Amon war zur Stelle, aber mit vereinten Kräften konnte die Poxdorfer Abwehr den Rückstand gerade noch vereiteln. Danach musste die Gloria früh wechseln, da Lukas Schmidt bereits nah an einem Platzverweis stand. Für ihn kam Julian Dangel in die Partie und dieser hatte auch sofort eine gute Szene, als er einen Freistoß wuchtig auf das Tor brachte, aber der Poxdorfer Torwarte konnte diesen mit etwas Mühe entschärfen. Mit diesem 0:0 ging es dann in die Pause, wobei man mit etwas mehr Abschlussglück bereits hätte führen können.

In der zweiten Halbzeit kam die Heimelf etwas aggressiver aus der Kabine und belohnte sich nach 56 Minuten prompt dafür. Im Strafraum fiel der Ball C. Reck direkt vor die Schlappen, dieser ließ sich nicht zweimal bitten, nutzte die kurze Unachtsamkeit seiner Bewacher aus und netzte zum etwas schmeichelhaften 1:0 ein. Fortan spielte aber wieder nur die Gloria und wollte natürlich die drohende Niederlage vermeiden. In der 70. Minute wurde dann endlich auch bei der Gloria gejubelt. Einen Einwurf von der rechten Seite bugsierte der inzwischen eingewechselte Heiko Schaup zu Tobias Sebald, welcher seine gute Vorbereitungsform mit in die Saison nimmt und ins lange Eck zum 1:1 abschloss. Die Poxdorfer hatten eine sehr gute Chance nach einer flachen Freistoß-Kombination, aber Joh. Reck vergab weit über das Tor. Die Gloria war jetzt das bessere Team und hatte die Poxdorfer weitestgehend im Griff. Der ebenfalls eingewechselte Markus „Höbba“ Nagengast hatte einige Möglichkeiten und seine gefährlichste war ein Schuss aus ca. 20 Metern, der an der Latte landete und den Abpraller, der erneut fast bei Domi Amon landete, konnte der Keeper dann in höchster Not verteidigen. Poxdorf war eigentlich tot, bis zur 85. Spielminute. Der Schiedsrichter pfiff einen Zweikampf zwischen einem Poxdorfer und Daniel Erlwein ab, entschied auf Freistoß Poxdorf, daraufhin nahm unser Spieler den Ball in die Hand, um einen schnellen Konter zu unterbinden und sah dafür dann die Gelb-Rote Karte. Eine harte und aus meiner Sicht bittere Entscheidung, da die Heimelf mehrmals den Ball Richtung Wald drosch in ähnlichen Szenen, aber hier ließ der Schiri leider regelmäßig seine Karten in der Brusttasche. Bitter war diese Entscheidung vor allem deshalb, weil praktisch im darauf folgenden Angriff das 2:1 für den SVP viel. Nach einer Flanke über Rechts wurde Riedel am kurzen Pfosten nicht eng genug bewacht und konnte Keeper Bergmann aus sehr kurzer Distanz, ins kurze Eck, überwinden. Danach warf die Gloria alles nach vorne und hatte durch Sebald, dessen Schuss aus guter Position am Tor vorbei ging, und Bergmann, der nach einem Eckball per Kopf das Leder nicht mehr drücken konnte, noch Möglichkeiten. David Schlenz hatte nach einer Ecke noch den letzten Schuss der Partie, aber auch die letzte Hoffnung der Gloria ging über das Tor.

Weiterlesen: Unglücklicher Start in die Saison

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Gloria Saison 2016/17

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Spielerkader 2016/17

Hinten: Fritz Dangel, Florian Güttler, David Schlenz, Marc Werner, Lukas Schmidt, Frank Scheidel, Michael Rödl, Michael Striegel, Reinhold Liebel
Mitte: Christian Bergmann, Tobias Sebald, Andreas Pfeufer, Dominik von der Saal, Giuliano Moscati, Markus Nagengast, Maximilian Glaser, Manuel Backof, Christian Rammler, Johannes Zachlod, Arno Amon
Vorne: Dominic Amon, Stefan Pfeufer, Andreas Dörfler, Jens Erlwein, Johannes Ruderich, Stefan Sponsel, Daniel Erlwein, Steffen Irmischer, Julian Dangel, Patrick Sais 

Geschrieben von: Thomas Wernsdörfer

   

Seite 1 von 7