Was läuft?

Anmeldung

Bittere Heimniederlage

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am 12. Spieltag traf die Gloria zuhause auf die SpVgg Dürrbrunn-Unterleinleiter und dieses Spiel war bereits Abstiegskampf pur und nach der Partie sollte die Situation von unserer Mannschaft nochmal verschlimmert werden.

Doch im Spiel war die Gloria überlegen und hatte durch Schlenz auch die erste Chance. Die einstudierte Freistoßvariante lenkte Gästekeeper Schmidt noch gerade so über die Latte, aber dann erzielte die Gloria nach 28. Minuten die verdiente Führung. Daniel Erlwein war nach einem Doppelpass mit Simon Dimter durch und hob den Ball von links über den Keeper hinweg zur Führung in das Tor. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und die Gloria ging endlich mal mit einer Führung in die Kabine.

Nach der Pause spielte Erlwein dann einen Langen Ball auf den Pfeilschnellen Christopher Ott, doch dieser hob den Ball etwas überhastet über das Gehäuse. Derselbe Spieler wurde danach noch von Markus Nagengast freigespielt, aber diese Mal parierte der überragende Laderer Torwart Schmidt. In der Folge erspielte sich unser Team Chance um Chance, doch der Reihe nach. Christopher Ott drang ein weiteres Mal durch und legte vor dem Tor quer zu Dominic Amon, aber unsere Nummer 11 konnte den halbhohen pass leider nicht in das Tor bugsieren. Auch Sebastian Vollmeier war danach alleine vor dem Torwart, aber erneut war es Schmidt, der die Gloria verzweifeln ließ. Ich möchte keine Fussballweisheiten zitieren, aber hier kam es dann wie es kommen musste. Innerhalb von 4 Minuten drehten die Gäste das Spiel danach komplett. Zunächst war es Fuchs der im Fünfmeterraum einnicken konnte und in der 79. Minute den Ausgleich erzielte. In der 83.Minute war es dann Aign der einen langen Ball klasse annahm, klasse Abschloss und so die schmeichelhafte Führung erzielen konnte. Danach dann verzweiflungsangriffe der Gloria, um wenigstens noch den Punkt zu retten, doch auch einen Treffer durch Dominic Amon gab der Schiedsrichter leider nicht und entschied hier auf Stürmerfoul. Daniel Erlwein hatte die letzte Chance und sein tückischer Aufsetzer wurde, wie sollte es auch sonst sein, klasse vom Keeper Schmidt aus dem Eck gefischt.

Die Niederlage schmerzt und kann nicht bitterer für unsere Jungs sein. Nächste Woche geht es nach Hausen, wo man aber mit einem Sieg die Abstiegsränge wieder verlassen kann, denn auch die SpVgg Hausen ist ein direkter Konkurrent. Anstoß in Hausen ist um 15 Uhr.

Unsere Aufstellung:

1 Stefan Sponsel 2 Andreas Dörfler 3 David Schlenz 4 Daniel Böhm 5 Tobias Sebald 6 Simon Dimter 7 Sebastian Vollmeier 8 Daniel Erlwein 10 Markus Nagengast © 11 Dominic Amon 14 Julian Dangel

Auswechslungen:

45. Spielminute Nr. 9 Christopher Ott für Nr. 14 Julian Dangel

87. Spielminute Nr. 12 Fabio Wernsdörfer für Nr. 5 Tobias Sebald

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

D6-Jugend - Torreiches Spiel in Hiltpoltstein

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Der 4. Spieltag führte unsere D6-Junioren am Freitag, den 06. Oktober, zum SV Hiltpoltstein. Hier trafen wir auf einen robusten, kampfstarken Gegner den unsere Jungs wohl auch etwas unterschätzt haben.

Nach einem Start nach Maß und der schnellen Führung in der 2. Spielminute durch einen Flachschuß von Raphael, kam postwendend der Ausgleichstreffer durch einen direkt verwandelten Eckball. 3 Minuten später konnte sich Leandro geschickt durchsetzten und zu unserer erneuten Führung einnetzen. Danach hatten beide Mannschaften Chancen, mit einem deutlichen Übergewicht auf unserer Seite, aber keiner konnte etwas zählbares daraus machen. Kurz vor der Halbzeit dann der Doppelschock für unser Team. Erst schlug ein Sonntagsschuss der Gastgeber genau im Winkel ein und zu allem Überfluss gerieten wir dann nur eine Minute später nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr mit 2:3 in Rückstand. In der Halbzeitpause mussten jetzt erst die hängenden Köpfe wieder aufgerichtet werden. Bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff der nächste Rückschlag. Wieder landete der Ball in unserem Kasten und es stand 4:2. Fabio brachte uns mit einen schönen Schuss wieder heran auf 4:3, doch der nächste Weitschuss der Hausherren bedeutete den nächsten Treffer und es hieß 5:3. Keiner wusste so recht warum, denn spielerisch waren wir weiter überlegen. Wütende Angriffe waren unsere Antwort. So kamen wir durch einen tollen Schuss von Raphael wieder auf ein Tor heran zum 5:4. Wir versuchten alles und unser Kampfgeist wurde 3 Minuten vor Spielende endlich belohnt. Leon knallte einen Abpraller ins Netz zum mehr als verdienten Ausgleichstreffer und Endstand von 5:5.

Unsere Aufstellung:

1 Nick Schmitt 2 Marius Schicht 3 Leon Sebald 4 Paul Hack 6 Fabio Albrecht 7 Raphael Schäfer 8 Yakup Gürler 10 Theodor König 12 Leandro Postler

Unsere Torschützen:

0:1 Raphael Schäfer (2.), 1:2 Leandro Postler (6.), 4:3 Fabio Albrecht (35.), 5:4 Raphael Schäfer (43.), 5:5 Leon Sebald (57.)

Geschrieben von: Schäfer Matthias

   

E1-Jugend - Sieg bei der (SG) SV Kleinsendelbach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am Mittwoch, 11. Oktober stand für unsere E1-Jugend das vorgezogene Punktspiel gegen die (SG) SV Kleinsendelbach an, die in der Tabelle hinter unserer Mannschaft und dem TSV Ebermannstadt den 3. Platz belegen.

Mit Beginn des Spiels versuchte unsere Mannschaft sofort das Spiel zu machen, was ihr auch gelang, allerdings liefen wir in der 4. Spielminute in einem Konter und die Heimmannschaft ging mit 1:0 in Führung. Doch unser Gloria-Nachwuchs zeigte sich davon unbeeindruckt und spielte weiter nach Vorne. In der 11. Spielminute war es dann unser Luca Müller, der sich aus dem Mittelfeld heraus überragend durchsetzte und nach einer schönen Einzelaktion den 1:1 Ausgleichstreffer für unsere Mannschaft erzielte. 5 Minuten später war es dann wieder unser Jakob Amon, der mal wieder einen Hammer auspackte und den Ball in der 16. Spielminute zum 1:2 unter die Latte knallte. In der 18. Spielminute erhöhte dann unser Adrian "Adi" Amon auf 1:3, als er den Ball nach einer Ecke in Torjägermanier über die Torlinie brachte. 3 Minuten später in der 21. Spielminute war dann Jakob Amon wieder an der Reihe, als er nach einem schönen Spielzug unser 1:4 markierte. Aber auch die Heimmannschaft lies nicht locker und kam wieder nach einem Konter mit dem Halbzeitpfiff in der 25. Spielminute durch ihre 2. Torchance zum 2:4 Pausenstand.

Im 2. Durchgang hatte dann unsere Mannschaft den besseren Start und bereits in der 26. Spielminute sorgte wiedermals unser Jakob Amon mit einem Flachschuß zum 2:5, was schon eine kleine Vorentscheidung bedeutete. Danach schaltete unsere Mannschaft einen Gang runter und das Geschehen spielte sich hauptsächlich nur noch im Mittelfeld ab. Zu erwähnen ist hier eigentlich nur noch in der 37. Spielminute nach einem Eckball ein Lattentreffer von unserem Abwehrchef Danny Amon. Die SG kam zwar dann noch durch ein Eigentor von uns in der 40. Spielminute zum 3:5 Anschlußtreffer, allerdings liesen unsere beiden Abwehrstrategen Danny Amon und Marc Morath danach nichts mehr zu und standen gewohnt sicher. Den Schlußpunkt der Partie setzte 2 Minuten vor dem Spielende mit seinem 4. Treffer nochmals unser Jakob Amon, der damit seine starke Leistung krönte. Am Ende ein verdienter 3:6 Auswärtserfolg unserer Mannschaft gegen eine vor allem im 2. Abschnitt sehr gut kämpfenden Heimmannschaft der (SG) SV Kleinsendelbach.

Unsere Aufstellung:

1 Eric Beer 2 Marc Morath 3 Danny Amon 4 Jakob Amon 6 Christian Weber 7 Kiarad Rahimi Kasmaee 9 Adrian Amon 10 Luca Müller

Unsere Torschützen:

0:1 Luca Müller (11.) 1:2 Jakob Amon (16.) 1:3 Adrian Amon (18.) 1:4 Jakob Amon (21.) 2:5 Jakob Amon (26.) 3:6 Jakob Amon (48.)

Geschrieben von: Amon Arno

   

Die Gloria geht im Derby baden

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Vergangenen Samstag kam es zum Derby gegen den TSV Ebermannstadt und die Ebser zeigten im heimischen Wiesentstadion von Beginn an, warum sie auf Tabellenplatz 3 stehen.

Nach 7 Minuten erzielte Striegel den frühen Führungstreffer und nur 4 Minuten später ließ Max Wunder seinen Gegenspielern keine Chance, legte quer zu Öntürk, der nur noch einschieben musste. Die Gloria war fortan besser im Spiel, aber konnte wie zuletzt auch keine Gefahr erzeugen. Einzig Sebastian Vollmeier´s Freistoß kurz vor der Pause sorgte für etwas Gefahr.

Nach der Pause dann der Genickschlag für die Gloria. Öntürk zögerte lange, aber erzielte letzten Endes das vorentscheidende 3:0. Danach schaltete der TSV etwas zurück und überließ unserem Team das Heft des Handelns. Daniel Erlwein köpfte nach Freistoß von Daniel Böhm über das Tor. Nach einem tollen Angriff scheiterte Sebastian Vollmeier aus kurzer Distanz. Markus Nagengast und Daniel Erlwein mussten dann auch noch verletzt vom Feld, hier bleibt zu hoffen, dass unser schon arg dezimierter Kader nicht noch weiter schrumpft. 15 Minuten vor Ende der Partie erzielte auch noch Alexander Kapp sein Tor und erhöhte auf 4:0. Michael Kreller hatte die große Chance noch den Ehrentreffer zu erzielen, aber auch er scheiterte an sich selbst und so bleibt es am Ende bei diesem Ergebnis.

Die Gloria verliert verdient und muss in den nächsten Wochen dringend Punkte einfahren, um sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Nächste Gelegenheit dazu ist am kommenden Sonntag im heimischen Waldstadion, wo die SpVgg Dürrbrunn-Unterleinleiter zu Gast sein wird.

Unsere Aufstellung:

1 Stefan Sponsel 2 Andreas Dörfler 3 David Schlenz 4 Daniel Böhm 5 Tobias Sebald 6 Simon Dimter 7 Sebastian Vollmeier 8 Daniel Erlwein 9 Christopher Ott 10 Markus Nagengast © 14 Julian Dangel

Auswechslungen:

55. Spielminute Nr. 12 Fabio Wernsdörfer für Nr. 10 Markus Nagengast

75. Spielminute Nr. 15 Marco Hensel für Nr. 8 Daniel Erlwein

85. Spielminute Nr. 13 Michael Kreller für Nr. 7 Sebastian Vollmeier

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Seite 1 von 14