Was läuft?

Anmeldung

Wieder Heimspiel, wieder 2:2

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am dritten Spieltag traf die Gloria zuhause auf die DJK Wimmelbach und sowohl die Gloria, als auch die DJK waren bislang Sieglos geblieben.

Die Gloria erwischte keinen schlechten Start und ging nach 11 Minuten auch früh in Führung. Tobias Sebald steckte gekonnt durch zu David Schlenz, dieser bediente unseren Torjäger mit der Nummer 7 Sebastian Vollmeier, welcher das Ding in die Maschen bugsieren konnte. So eine Führung sollte uns eigentlich Auftrieb geben, aber das Gegenteil war der Fall. Es wurden die entscheidenden Zweikämpfe nicht Gewonnen und so brachte man die Gäste wieder ins Spiel. Folgerichtig erzielte Alexander Tully in der 22. Minute mit einem platzierten Schuss den Ausgleich. Wiederum nur 11 Minuten darauf konnte Michael Gebhardt sogar die zwischenzeitliche Führung erzielen und die Gloria war wieder gefordert. Chancen hatte man zur Genüge und die Beste war, als Daniel Erlwein gekonnt flankte und Sebastian Vollmeier freistehend über das Tor köpfte. Und so ging es, trotz Chancenplus für die Gloria, mit einem Rückstand in die Kabine.

Weiterlesen: Wieder Heimspiel, wieder 2:2

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Licht und Schatten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Vergangenen Sonntag trat die Gloria beim SV Langensendelbach an, welche mit einem 4:1 Sieg beim ATSV Forchheim gestartet sind.

Das Spiel hatte vom Start weg ein enormes Tempo und eine hohe Intensität. Die Gloria startete gut in diese Partie und Presste früh, was zu Unsicherheiten in der Hintermannschaft der Heimelf führte. Der SVL bestach aber immer durch ihr enorm schnelles Umschaltspiel und genau so fiel auch das 1:0 für die Heimelf. Nach einer Ecke für die Gloria schaltete der SVL sofort um und Lukas Krahl hatte keine Mühe den Konter zur Führung abzuschließen. Die Gloria antworte aber nur 120 Sekunden danach mit dem Ausgleich durch Sebastian Vollmeier, welcher den Ball mit der Picke am Keeper vorbei spitzelte. Der SVL kam nach 20 Minuten zu einem Freistoß, welchen Sven Rauh ins Tor einköpfen konnte. Hier sah die Gloria Hintermannschaft nicht gut aus. Nach 38 Minuten spielte Markus Nagengast einen klasse Pass auf Dominic Amon und unsere Nummer 11 netzte zum 2:2 Ausgleich ein. Kurz darauf hätte das 2:3 für unsere Farben eigentlich fallen müssen, aber nach einer Flanke brachten wir das Leder nicht im Netz unter und auch der Elfmeterpfiff blieb aus, nachdem Markus Nagengast im Fünfmeterraum angegangen worden war. Stattdessen Pfiff der Unparteiische auf der anderen Seite und zeigte zur Verwunderung aller auf den Punkt. Einen Freistoß wehrte die Gloria-Mauer ab und der Schiri entschied auf Handelfmeter. Den Elfmeter hielt unsere Keeper Stefan Sponsel allerdings sicher und so blieb es beim 2:2 zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit spielte dann nur noch die Heimelf, welche durch einen Doppelpack von Marcel Bauer die Weichen auf Sieg stellen konnten. Alexander Wöß und Marius Dudek schraubten das Ergebnis dann noch in die Höhe, nachdem die Heimelf die Gloria Mustergültig auskonterte. Unsere Mannschaft wollte nach dem 3:2 für „LA“ erneut den schnellen Ausgleich und lief dabei ins offene Messer.

Insgesamt ist der Sieg für die Heimelf natürlich verdient, wenn auch vielleicht am Ende um das ein oder andere Tor zu hoch. Denn vor allem in der ersten Hälfte war die Gloria das Team mit den größeren Chancen, aber die Heimelf zeigte sich hier im Abschluss sehr effektiv und vermied so einen Rückstand. Nächsten Sonntag spielt unsere Mannschaft zuhause gegen die DJK Wimmelbach. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr im Waldstadion.

Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

Jens Erlwein, Daniel Böhm, Daniel Erlwein

Tobias Sebald, Julian Dangel, Simon Dimter, David Schlenz

Sebastian Vollmeier, Markus Nagengast ©, Dominic Amon

Eingewechselt:
69. Minute: Giuliano Moscati
84. Minute: Steffen Irmischer
82. Minute: Fabio Wernsdörfer

Tore:
14. Minute: 1:1 durch Sebastian Vollmeier

38. Minute: 2:2 durch Dominic Amon

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Karate Ferientraining der Gloria Weilersbach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bereits das zweite Jahr fand der Weilersbacher Ferienkurs „Selbstverteidigung für Kinder“ auf dem Sportgelände der SV Gloria Weilersbach statt. Sabrina Hofmann, 4. Dan und Schülerin von Helmut Stadelmann, führte 45 Aktive kostenlos in die Geheimnisse der Karate Selbstverteidigung ein. Nach anfänglichen spielerischen Übungen und einer kurzen Eis Pause, war ein weiterer Höhepunkt der sogenannte Tameshiwari Bruchtest (natürlich kindgerecht), den jeder mit Bravour meisterte. Alle Teilnehmer waren begeistert und erhielten nach zwei Stunden hartem Training die begehrten Urkunden. Die Bilder sprechen für sich.

Kleinsten

Übungen

Gruppe

Weitere Informationen unter www.karatekampfkunst.de

Geschrieben von: Sabrina Hofmann

   

Guter Auftakt, aber...

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Leider 2 Punkte zu wenig für unsere Mannschaft. Am vergangenen Sonntag erwartete die Gloria den Nachbarn aus Eggolsheim zum „Rot-Schwarzen Derby“ und dieses „Brett“ zum Auftakt gegen den Kreisligaabsteiger war ein richtiger Gradmesser für unsere Mannschaft.

Und die Gloria war von Beginn an gut im Spiel und ließ Ball, sowie Gegner stellenweise sehr gut laufen. Torchancen erspielte man sich auch einige und so scheiterten Markus Nagengast und Simon Dimter mit guten Schüssen aus der zweiten Reihe. Auch Sebastian Vollmeier scheiterte alleine vor Keeper Löw und auch Dominic Amon traf nach einem klasse Pass von Daniel Böhm leider nur den Außenpfosten. Aber auch die Gäste setzten immer wieder mal Nadelstiche und so musste beispielsweise Daniel Böhm auf der Linie klären, dies war die größte Möglichkeit der Gäste im ersten Durchgang. Kurz vor der Pause wechselte Vollmeier gut die Seite zu Julian Dangel, welcher eine klasse Flanke in den Strafraum schlug wo unsere Nummer 11,Dominic Amon, einnicken konnte und die verdiente Führung erzielte.

Nach der Pause war Eggolsheim viel aggressiver und Druckvoller ohne aber die ganz großen Gelegenheiten zu haben. Nach einer guten Stunde kam der Ball zu Daniel Erlwein der das Leder in Bedrängnis zu Dominic Amon Chippte. Unser Domi nahm den Ball per Brust an und leitete ihn dann per Seitfallzieher weiter zu Sebastian Vollmeier, welcher im 1 gegen 1 den DJK-Verteidiger Nass machte und den Ball ins lange Eck zum 2:0 Schlenzte. Danach waren die Gäste weiterhin bemüht, was aber auch Räume gab zum Kontern. Die Gäste konnten die nun besseren Chancen noch nicht ummünzen und die Gloria verpasste es leider den Deckel endgültig drauf zu machen. Christopher Ott setzte sich klasse durch, aber scheiterte an Löw und auch David Schlenz hatte 2-3 gute Möglichkeiten, welche aber ohne Erfolg blieben. Dann kam in der 89. Minute ein Freistoß aus dem Halbfeld und dieser Fand den Kopf von Tobias Fechner, wurde immer länger und länger und segelte am Ende ins lange Eck. Nun war klar, dass die DJK alles nach vorne schmeisst und sie bekamen auch in der 91. Minute noch einen Eckball. Die Ecke fand am zweiten Pfosten Trainer Lutz Reinhold, welcher seinem Bewacher tatsächlich entwischte und komplett Freistehend aus ca. 3 Metern einköpfte. Die Gloria hatte zwar noch eine Schussmöglichkeit durch Daniel Erlwein, aber dieser wurde von der DJK-Abwehr geblockt.

So blieb es bei einem 2:2, das für uns natürlich aufgrund des Spielverlaufes eher 2 Verlorene Punkte sind. Nichtsdestotrotz kann man auf der gezeigten Leistung Aufbauen und auch etwas Stolz sein, denn man hat deutlich gesehen, dass wir dieses Jahr einen guten Fußball zeigen können und werden. Nächsten Sonntag geht es dann zum SV Langensendelbach, wo ab 15 Uhr der Ball rollt und unsere Mannschaft den ersten Dreier einfahren will.

Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

Jens Erlwein, Daniel Böhm, Markus Trautner

Julian Dangel, Daniel Erlwein, Simon Dimter, David Schlenz

Sebastian Vollmeier, Markus Nagengast ©, Dominic Amon

Eingewechselt:
70. Minute: Christopher Ott
83. Minute: Tobias Sebald
86. Minute: Fabio Wernsdörfer

Tore:
43. Minute: 1:0 durch Dominic Amon
62. Minute: 2:0 durch Sebastian Vollmeier

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Seite 1 von 8